Wandern und Nordic Walken auf „Stillen Pfaden“

Stille meint in diesem Fall nicht Lautlosigkeit sondern den Genuss der Natur, der Landschaft und des gemeinsamen Wanderns ohne die Geräusche eines hektischen Alltagslebens. Neben den Rundwanderwegen durch die Region Waldviertler Wohlviertel stehen in Drosendorf noch weitere, gut markierte Wege für kleinere und größere Spaziergänge und Wanderungen zur Verfügung.
Obendrein führen drei Weitwanderwege durch das Gemeindegebiet (630 Thayatalweg, 632 Nepomukweg, 633 Thaya-Taffa-Wild Rundwanderweg)

Radfahren
Mit dem Fahrrad lassen sich die Sehenswürdigkeiten dieser Region herrlich erkunden. Die Gemeinde Drosendorf-Zissersdorf ist ein Teil des Radwegenetzes der Region Waldviertler Wohlviertel. Auch Niederösterreichs einziger Fernradweg – der Kamp-Thaya-March-Radweg und der Thayatal-Radweg führen durch dieses schöne Städtchen.
Grenzüberschreitende Radtouren ins nahe gelegene Tschechien mit seinem weitverzweigten Radwegenetz bieten sich ebenfalls an.

Fischen
Unzählige versteckte Plätze in einer herrlichen Naturlandschaft entlang der Thaya lassen das Herz jedes Sportfischers und Hobby-Anglers höher schlagen. Es tummeln sich viele verschiedene Fischarten im reinen Wasser, was zu einer Herausforderung oder zum Überraschungserlebnis werden kann.

Baden – Thayafrische
Ein erfrischendes Bad im naturbelassenen Fluss im Thayabad ist ein Muss bei einem Besuch in Drosendorf. Das nahe gelegene Terrassenbad mit zwei großen Becken und Kinderplanschbecken lädt zu Spaß und Bewegung ein.

Golfclub Thayatal
Der 18-Loch Golfplatz im schottischen Stil in Autendorf fügt sich harmonisch in die Waldviertler Landschaft und ist für Neueinsteiger gut geeignet. Es gibt keinen Clubzwang und es ist keine Platzreife erforderlich!

Tennis
Drei Sandplätze in der Nähe des Thayabades garantieren Ruhe und reine Luft, abseits stark befahrener Verkehrswege. Alles Voraussetzungen, um gute Erfolge erzielen zu können.

Kanufahren
Bei einer Kanu- oder Kajaktour auf der Thaya kann man diesen einmaligen Flusslauf hautnah erleben. Es gibt einen Kajakverleih und es werden auch geführte Touren angeboten.

Reblaus-Express
Sie ist der Inbegriff für „Zeitreise“: Die Fahrt mit dem Nostalgiezug. Der Reblaus-Express – die Bahn von Retz hinauf über den Manhartsberg nach Drosendorf fährt an den Wochenenden und an Feiertagen von Anfang Mai bis Ende Oktober mit schöner Regelmäßigkeit. Der Reblaus-Express, in der Regel von einer Diesellok gezogen und mit einem Heurigenwaggon ausgestattet, hat sich einen guten Namen gemacht. Fahrräder werden gratis mitgenommen.

Circusluft
In diesem Circuszelt und den dazugehörigen Holzwägen können die Kinder im Sommer unter fachlicher Anleitung jonglieren, balancieren und Einrad fahren lernen. Hier sind sie für eine Woche Clown und Circusprinzessin. Am Ende kommt der spannende Auftritt bei einer großen Gala.

Kultur
Jazznächte mit Dixie, Swing und Blues im Jazzklub, Konzerte im Schlosshof, der Filmklub mit einem engagierten Programmkino im alten Lichtspielsaal und ein reges Vereinsleben sind die Fixpunkte im Jahreskreis.

Stadtführungen
Jeden Samstag, Sonntag und Feiertag von Mai bis Oktober sowie jederzeit gegen Voranmeldung zeigen und erklären Ihnen kompetente Stadtführer das Städtchen

(STR Ludwig Schneider)

Translate »