Bürgerspital

Bürgerspital Drosendorf

BÜRGERSPITAL

Etwa in der Mitte der Bürgerspitalgasse, direkt hinter dem Rathaus steht das Bürgerspital mit der Spitalskapelle.

Es wurde 1536 von Johann Mrakesch von Noskau (er war auch Herr von Litschau) für "Zehen Haußarm fromb Leuth" gestiftet. Die Stiftung war reich an Wäldern, Feldern, einer Mühle und zwei Dörfern versehen und bestand in der vom Stifter gedachten Weise bis etwas zur Jahrhundertwende. Ein Teil des nun leerstehenden Gebäudes wurde später dem um Drosendorf sehr verdienten Heimatforscher Ing. Franz Kiesling zur Verfügung gestellt.
Dieser richtete hier 1925 das nach ihm benannte Drosendorfer Heimatmuseum ein. Gegenwärtig wird das Museum neu eingerichtet.
Das Bürgerspital wurde in den Jahren 2005-2007 renoviert und wird nun für Seminare, Veranstaltungen , Ausstellungen, Hochzeiten usw. vermietet, und von der Gemeinde verwaltet.

Adresse

Bürgerspitalgasse 11
2095 Drosendorf Stadt